Rüdiger Kohl: Sichtbarkeiten

Fotografien

Ausstellung im Kunstraum Neuss
Zeitraum: 09.09.2018 – 23.09.2018
Vernissage: 09.09.2018 – 17:00 Uhr

im: Kunstraum Neuss
Deutsche Strasse 2
41464 Neuss

Öffnungszeiten:
täglich (außer MO und DI) 17.00-19.00 Uhr
und nach Vereinbarung oder Aushang

Kein Eintritt

© Rüdiger Kohl, Neuss
© Rüdiger Kohl, Neuss

Infos zum Künstler:
ruedigerkohl-foto.com

Mit der Ausstellung „Sichtbarkeiten“ im Museum Kunstraum Neuss stellt der Neusser Fotograf Rüdiger Kohl vier höchst unterschiedliche Bilderserien vor. Gemeinsam ist ihnen, dass nichts gestellt oder inszeniert ist – die Fotografien zeigen lediglich, was eben “sichtbar“ ist.
Die bis zum 23. September ausgestellten Bilder sind in Venedig, New York, Havanna und in Arcen/Holland entstanden. Dabei wirft der Fotograf einen bemerkenswert intensiven Blick auf die Wirklichkeit mit großem Gespür für das Aufdecken optischer Phänomene. Auf die typischen Motive und Wahrzeichen der besuchten Orte wird verzichtet.

In Venedig liegt der Fokus auf den in Jahrhunderten patinierten Wandstrukturen der Altstadthäuser. Diese erleben einen beständigen Wandel durch Verwitterung, Neuanstrich oder Street Art. In New York konzentriert sich die Arbeit auf die Fassaden der Gebäude. Das Widerspiegeln geometrischer Formen und Strukturen in den großen Glasflächen macht neue Form- und Farkombinationen sichtbar. Die Fotografien aus Kuba zeigen einen ganz persönlichen, subjektiven Blick auf ein Land, das gleichermaßen morbide wie voller Tatendrang ist. In Holland entstanden Bilder, die erst auf den zweiten Blick verraten, warum das Wasser so bunt ist…

Vita:

  • Studium Photoingenieurwesen, Fachhochschule Köln (abgebrochen)
  • Kameraassistent Photografie
  • Kameraassistent Film/Video
  • TV-Kameramann

Rüdiger Kohl bestreitet seinen Lebensunterhalt in der Fernsehbranche. Als renommierter Fernsehkameramann ist er tätig bei großen Produktionen in Sport und Unterhaltung, z.B. Formel 1, Eurovision Songcontest, DSDS etc.

„Fernsehkameramann ist ein toller Beruf, hat aber einen ganz großen Nachteil für mich als leidenschaftlichen Bildermacher -jedes schöne Bild, jeder spannende, interessante Moment ist in der Sekunde der Herstellung bereits für mich verloren, weil sozusagen “weggesendet“. Allein die Fotografie ermöglicht mir, den einen Moment einzufangen und festzuhalten oder meine “Sichtbarkeiten“ zu konservieren“.